Aktuelles

Rally Obedience Turnier

Wo: Vereinsgelände des Hundesportverein Springe

Wann: Sonntag, 17. September 2017

 

Die Helferlisten liegen im Vereinheim aus.

 

Einladung
Anmeldeformular (doc)
Anmeldeformular (pdf)

 

Weiterlesen …

Turniere beim HSV Springe

03.09.2017 LVSP Obedience 

17.09.2017 Rally Obedience Turnier

Sponsor:

Lunderland-Tierfutter

ProperDog

Agility-Seminar mit Anna Eifert

am  23. + 24.09.2017

Anna Eifert betreibt seit 1995 Agility und kommt aus Ungarn. Anna spricht super deutsch. Sie ist mit ihren Hunden international im Agility aktiv.


weiterlesen

Besucher:

website security

Impressionen von unserem Rally Obedience Turnier 2015

 

Album1    Album2    Album3    Album4

 

1. DVG Bundessiegerprüfung Rally Obedience

02. / 03. 05. 2015 - Hiddenhausen
 
Links zur Ausschreibung und Anmeldeformular:
 

Ausschreibung
 

Anmeldeformular

 

 

Rückblick Rally Obedience im HSV Springe 2010 bis 2013

Im Jahr 2010 waren drei von uns im Grundgehorsam auf der Suche nach einer Sportart für unsere Hunde. Die angebotenen Sportarten in unserem Verein waren weder für die Hunde noch für uns wegen Alter, Temperament oder beiden geeignet.

Ende Oktober 2010 entdeckte ich in Pamela Dennisons Buch How to Right a Dog Gone Wrong Rally Obedience, schaute im Internet nach, war begeistert und erzählte den anderen beiden davon. Sie waren auch begeistert. Rally-O war genau die Art Hundesport, die wir für unsere Hunde suchten. Wir entschlossen uns, im folgenden Jahr damit anzufangen. Während der Winterpause wurde Kontakt mit zwei Rally-Gruppen hier im Norden aufgenommen, Schilder wurden gedruckt und laminiert, und etwas abenteuerliche Schildhalter bestehend aus Kleiderbügeln, Wäscheklammern und Aluminiumstangen wurden gebastelt.


Im Februar 2011 fingen wir an zu trainieren – stellten aber schnell fest, dass unsere Schildhalter bei gefrorenem Boden nicht ganz geeignet waren. Wir entdeckten dann bei unserem ersten Besuch der Rally-O-Gruppe in Gestorf die genialen Blumenkübel-Schildhalter und kauften kurz danach unseren ersten Satz. Monika Brzoska, die Rally-O-Trainerin in Gestorf, hat uns von Anfang an unterstützt und tut dies auch heute noch: sie beantwortet immer mit sehr viel Geduld Fragen, die wir haben, entweder per E-Mail oder ggf. Vorort in Gestorf.

 
In Mai 2011 erlaubte unser 1. Vorsitzender uns drei, an einem Rally Obedience-Trainer-seminar bei unserem Verein teilzunehmen, obwohl keiner von uns damals Trainer war. Im Juni 2011 waren zwei von uns bei einem Rally-O-Workshop in Espelkamp, wo wir weitere Kenntnisse gewinnen und andere Rally-O-Leute kennenlernen konnten.
Sowohl die Besuche in Gestorf, die Teilnahme an dem SKN hier in Springe und dem Workshop in Espelkamp als auch den regen Austausch von Gedanken und Erfahrungen in den zwei Rally-O-Online-Gruppen Rally Obedience Deutschland (ROD) und Rally Obedience Turniergruppe (ROT) waren von immenser Bedeutung für unsere Weiterentwicklung.
Rally-O hat unseren Hunden und uns von Anfang an sehr viel Spaß gemacht. Zusätzlich merkten wir, dass die Hunde durch Rally-O mit der Zeit viel ausgeglichener und aufmerksamer wurden. Peu à peu sind andere zu uns gekommen, und ein paar haben inzwischen sogar Mut gefasst und laufen seit Anfang 2013 regelmäßig Turniere, was mich sehr freut, da ich bis dahin die einzige RO-Turnierläuferin für HSV Springe war.

 
Mein Hund Lucky war fast 11 Jahre alt, als wir unser allererstes Turnier in März 2012 in der damaligen Klasse 1 - zusammen mit vielen jüngeren Hunden und jungen Menschen - liefen. Wir konnten mithalten und erreichten sogar 194 Punkte (magna cum laude). Auf unserem zweiten Turnier in Mai 2012 bestanden wir auch mit magna cum laude, und im April 2013 bei unserem dritten Turnierlauf erreichten wir in der neuen DVG- Klasse Beginner sogar den zweiten Platz mit 94 Punkten (Vorzüglich). Seitdem sind wir dreimal in der Klasse Senioren mit der Note „Vorzüglich (V)“ gelaufen.
Nach einem holprigen Anfang bestand Manuelas Theo sein zweites Rally-O Turnier mit „Gut (G)“, obwohl, wie später festgestellt wurde, ein Bienenstachel in seinem Mund steckte! Hut ab, Theo! Nach zwei weiteren Turnieren mit jeweils „Sehr Gut (SG)“ laufen Manuela und Theo nun in Klasse 1.
Karina und Akito hatten auch einen holprigen Anfang auf Turnieren, haben sich weiter entwickelt, weiter an Turnieren teilgenommen, weiter Spaß gehabt. Aus 11 Starts in der Klasse Beginner sind sie einmal „G“, fünfmal „SG“ und zweimal „V“ gelaufen. Karina will noch ein Bisschen mit ihrem Akito in der Klasse Beginner bleiben.
Obwohl Kerstins Lukas seine Probleme mit fremden Geländen hat, gaben die beiden bei sechs Starts ihr Bestes, haben zweimal bestanden, jedes Mal sogar mit „SG“, und gezeigt - wie Manuela mit Theo und Karina mit Akito -, was Vertrauen und Teamwork zwischen Mensch und Hund - auch unter schwierigen Umständen - bewirken kann.

 
Unsere Anwärterin, Julia, und ihr Armani haben auch einen ersten Gehversuch auf einem auswärtigen Turnier gewagt. Ihr Lauf war vielversprechend, und wenn ihnen nicht ein Missgeschick unterlaufen wäre, hätten sie ohne Probleme eine Platzierung erreicht. Man lernt aber durch Erfahrung, und nun freuen sie sich auf die kommende Saison.
Ende September 2013 haben wir unser erstes Rally-O-Turnier veranstaltet, mit 47 Startern und Monika Brzoska als Leistungsrichterin. Dank der vielen Helfer wurde die Veranstaltung ein voller Erfolg, und alle Teilnehmer hatten einen schönen, Erlebnisreichen Tag. Einen herzlichen Dank auch an Lothar, der den gesamten Tag über zahlreiche Fotos geschossen hat, die auf unserer Webseite zu sehen sind. Neben Karina und Manuela haben mehrere unserer Rally-O-Leute auch Mut gefasst und Turnierluft in der Klasse Beginner geschnuppert. Von unseren 8 Teilnehmern waren 5 unter den ersten zehn von insgesamt 22 Startern. Karina und Akito erreichten 94 Punkte (V) und den zweiten Platz, und Kerstin R. mit ihrem Niki bekam den dritten Platz mit 90 Punkten (V). Christel und Peggy erreichten bei ihrem allerersten Turnier 89 Punkte (SG) und den fünften Platz, Margit und Tino kamen auf den sechsten Platz mit 85 Punkten(SG), gefolgt von Manuela und Theo auf Platz neun mit 81 Punkten (SG). Sabine mit Milow hat ein Schild übersehen, Claudia hat sich mit Dundee verlaufen, und Denis‘ Molly fand alles einfach aufregend. Obwohl sie diesmal ohne Platzierung blieben, sind sie zusammen mit den anderen Startern mit Recht ganz stolz auf die Leistungen ihrer Hunde unter Turnierbedingungen.

 
Alle von uns in Rally-O sind mächtig stolz auf unsere Hunde, mit oder ohne Turnier. Mehrere dieser Hunde (einschließlich meinem Lucky) wären normalerweise von jeglicher Art Hundesport ausgeschlossen, sei es durch Verhaltensauffälligkeit, Alter, körperliche Beeinträchtigung oder eine Kombination von Faktoren. Rally Obedience erlaubt jedem Hund, sich zu entfalten und zusammen mit seinem Menschen Spaß zu haben. Es ist wirklich wunderbar zu beobachten, wie sich die Mensch-Hund-Teams entwickeln und wie fröhlich die Hunde mit ihren Menschen durch einen Parcours laufen.

 
Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung durch unseren 1. Vorsitzenden und die anderen Sparten, die wir von Anfang an erlebt haben, damit Rally-O einen Platz in unserem Verein finden konnte. Dadurch können auch Menschen mit sogenannten schwierigen Hunden ohne weiteres an Hundesport teilnehmen und zusammen mit ihrem Hund dabei viel Spaß haben.
Julia, die Gruppen-Mitglieder und ich, wir alle sind gespannt und freuen uns auf die neue Saison. Sobald wir aus unserem Winterquartier sind, fangen wir erneut mit den Übungen in Klasse 2 und 3 an, die noch mehr Abwechslung und Spaß in die Parcours bringen werden.
Genug geschrieben….. Let’s rally!

 
Jonelle Linneweber,
Gruppenleiterin
Rally Obedience
18. Februar 2014

Rally Obedience Turnier beim HSC Bad Münder

Am 20.07.2013 richtete der HSC Bad Münder sein erstes Rally Obedience Turnier aus. Für den HSV Springe gingen gleich 5 Teams an den Start: Jonelle Linneweber mit Lucky (97 Punkte – vorzüglich – 2. Platz) in der Senioren-Klasse sowie Kerstin Plöger mit Lukas (87 Punkte – sehr gut – 9. Platz), Karina Roddau mit Akito (87 Punkte – sehr gut – 10. Platz),Manuela Fuchs mit Theo (75 Punkte – gut – 13. Platz) und Julia Böser mit Armani (NB) in der Beginner-Klasse.

 

Alle Teams haben tolle Leistungen gezeigt. Julia und Armani hatten leider etwas Pech. Es war ein wunderschöner Lauf, aber leider gab Julia an der falschen Stelle ein Leckerli was zu einem „nicht bestanden“ dieses Laufes führte. Schade!

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teams!

Fotos vom Turnier

 

News

 
Am 01. Juni 2012 hat der Deutsche Verband der Gebrauchshundsportvereine e.V. (DVG) Rally Obedience in sein Hundesportangebot unter der Sparte Fun-Sport aufgenommen.

 
Am 01. Oktober 2012 hat der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) Rally Obedience als neuen Hundesport  aufgenommen und das RO-Regelwerk des DVG übernommen.

Turniererfolg

Jonelle Linneweber mit Lucky waren am 17.5.2012 in Kirchdorf bei ihrem zweiten Rally Obedience Turnier und haben den 5. Platz von 18 Startern erreicht!

 
Kommentar von Jonelle:

"Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet und habe mich umso mehr gefreut, dass mein alter Hund so gut abgeschnitten hat! Ich bin mächtig stolz auf ihn!"