Hundeführerschein

Nach dem NHundg § 3 ist nach dem 1. Juli 2013 ein Sachkundenachweis für Erst- Hundehalterinnen und -halter erforderlich.
 

Der nächste Vorbereitungskurs für die theoretische Prüfung beginnt am 05. September 2017 beim HSV Springe.
Die Prüfung ist für den 30.September 2017 geplant.

 

Anmeldungen werden ab sofort angenommen.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Keine Mitgliedschaft im  Hundesportverein Springe erforderlich!

 

 

Ansprechpartner und Anmeldung zum Vorbereitungskurs:
 

Karin und Lothar Feddersen
Tel.:     05045-1234

 

Ab dem 1. Juli 2013 müssen Hundehalter ihre Sachkunde nachweisen können.
 
Hundehalter/innen, die sich nach dem 1. Juli 2011 erstmals einen Hund angeschafft haben und laut Gesetz nicht anderweitig als sachkundig gelten, müssen den Nachweis der Sachkunde über eine theoretische und praktische Prüfung erbringen.

 
Die theoretische Prüfung ist vor Aufnahme der Hundehaltung, die praktische Prüfung innerhalb des ersten Jahres der Hundehaltung abzulegen.
 
Im Verlauf der praktischen Prüfung soll unter anderem nachgewiesen werden, dass der Halter den Hund einschätzen kann, gefährliche Situationen erkennt und in der Lage ist, etwaigen Gefahren vorzubeugen. Der Halter muss den Hund so kontrollieren, dass von diesem keine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung ausgeht.
 
Bislang sind folgende „sonstige Prüfungen" anerkannt:
§ Die Abschlussprüfung zur Tierpflegerin/zum Tierpfleger in der Fachrichtung Tierheim und Tierpension gemäß § 10 der Verordnung über die Berufsausbildung zum Tierpfleger/zur Tierpflegerin vom 3. Juli 2003 (BGBl. I S. 1093)
 
§ Die BHV-Hundeführerscheinprüfung der Stufe 1 sowie die BHV-Hundeführerscheinprüfung der Stufe 2 des Berufsverbandes der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V. (BHV) nach der Prüfungsordnung von 2001 bzw. vom 01.01.2014
 
§ Der D.O.Q.-Test 2.0 der Tierärztlichen Arbeitsgemeinschaft für Hundehaltung e.V. (TAG-H) nach der Prüfungsordnung zum theoretischen Prüfungsteil und nach der Prüfungsordnung zum praktischen Prüfungsteil, jeweils vom 15.08.2013
 
§ Der „Hundeführerschein nach IBH e.V.-Richtlinien mit Sachkundenachweis", bestehend aus „Sachkundenachweis nach IBH-Richtlinien" in Verbindung mit „Praktische Prüfung zum Hundeführerschein nach IBH-Richtlinien" nach der „Prüfungsordnung Hundeführerschein sowie Sachkundenachweis nach IBH e.V. Richtlinien", Stand 01.2014.
 
Für diese Prüfungen gilt: Erst die vollständig in Theorie und Praxis abgelegte Prüfung gilt als Nachweis der Sachkunde. Die Anerkennung ist im Niedersächsischen Ministerialblatt(Nds. MBl. 2014, Nr. 15, Seite 315 bzw. Nr. 22, Seite 438 und Nds. MBl. 2015, Nr. 1, Seite 5) veröffentlicht, in dem die Einzelheiten nachgelesen werden können.
 
Die Begleithundprüfung und der VDH Hundeführerschein werden als Sachkundenachweis nicht anerkannt!

Die Überprüfung der Einhaltung des Hundegesetzes obliegt den Gemeinden.


14. Vorbereitungskurs zur  Hundeführerscheinprüfung

Termine:
Dienstag 05.09.2017
18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Dienstag 12.09.2017
18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Dienstag 19.09.2017
18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Dienstag 26.09.2017
18:00 Uhr - 20:00 Uhr

 

Prüfung = geplant
Samstag 30.09.2017  8:00h
 
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldung ab sofort.